Flat Coated Retriever2021-05-21T09:53:39+00:00

Flat Coated Retriever

Der Flat Coated Retriever entstand im 19. Jahrhundert in England durch Kreuzungen des gemeinsamen Stammvaters aller Retriever, des St. Johns Hundes mit Setter- und Collieartigen Hunden. Der Einfluss der, damals etwas kleineren, schwarzen irischen Settern ist bis heute klar ersichtlich. Als Begründer der Rasse des Flat Coated Retriever gilt allgemein Mr. S. E. Shirley aus Ettington. Als erster Sekretär des 1873 gegründeten English Kennel Clubs förderte er durch Stammbücher und festgelegte Standards die Reinrassigkeit der einzelnen Retrieverrassen.

Der Flat Coated Retriever ist ein aktiver, temperamentvoller, eleganter Hund mit freundlichem Wesen. Sein manchmal überschäumendes Temperament und seine Verspieltheit können vor allem in seiner Jugend große Anforderungen an die Geduld seiner Besitzer stellen. Er ist sehr menschenbezogen, kinderlieb und gleichzeitig sensibel. Daher braucht er engen Kontakt zu seinem Menschenrudel. Manche Flats bleiben ihr Leben lang Clowns, sie sind fröhliche, verspielte Kameraden und scheinen nie erwachsen zu werden.

In der Zeit um die beiden Weltkriege gab es einen großen Aufschwung der Retriever. Da mit ihnen gearbeitet und gleichzeitig Ausstellungen besucht wurden, waren Arbeitsanlagen und Aussehen gleichermaßen wichtig. Nach dem 2. Weltkrieg verschwanden jedoch fast alle Flat Coated Retriever, es gab nur noch wenige Züchter, die trotz der schwierigen Bedingungen weitermachten und dafür sorgten, dass diese Rasse bis heute existiert. Erst in den siebziger und achtziger Jahren entstand wieder ein Flat-Boom in England, dem viele erfolgreiche Zwinger folgten.

Apportieren ist des Flats große Leidenschaft, somit eignet er sich hervorragend zur Dummyarbeit, er ist aber auch ein passionierter Jagdhund mit großem Finderwillen und guter Nase. Ein Flat liebt es zu schwimmen und apportiert unermüdlich aus dem Wasser und an Land. Er kann ebenso in der Rettungshundearbeit oder als Such- und Spürhund eingesetzt werden. Als unterbeschäftigter reiner Familienhund wird er nicht glücklich werden. Er braucht aktive, unternehmungslustige Menschen. Alternativen für die Beschäftigung eines Familienflats wären, neben ausgedehnten Spaziergängen, verschiedene Arten von Hundesport, wie Agility, Flyball oder Breitensport. Er verfügt über hohe Intelligenz und arbeitet gerne selbständig. Das könnte ihn bei Hundesportarten, bei denen viel Gehorsam und Unterordnung gewünscht ist, etwas behindern.

Beim Flat Coated Retriever gibt es keine Aufspaltung in Show- und Arbeitslinien.

Flat Coated Retriever Würfe

Nach oben